Gourmeet me
Allgemein,  Pressemitteilung

Wir räumten beim Austria Food Blog Award 2018 ab!

© Joanna Pianka

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz für „Gourmeet me“ kehren wir nach der Preisverleihung des Austria Food Blog Awards heim nach Tirol – und zählen mit diesem hervorragenden Ergebnis zu den erfolgreichsten Preisträgern bei der diesjährigen und zugleich siebten Auflage. Bei der Preisverleihung mit dabei: Kochgigantin Viktoria Stranzinger und Kochgiganten-Finalist Bernhard Zimmerl.

Die besten Food Blogger des Landes stehen fest: unter ihnen befinden auch wir uns! Dabei sah es schon vor der Preisverleihung der unter deutschsprachigen Bloggern begehrten Austria Food Blog Awards gut aus. Immerhin waren wir in vier von sieben Kategorien in die Shortlist gewählt worden, welche aus mehr als 800 Einreichungen ermittelt wurde (für Details bitte hier nachlesen). Doch nicht nur bei der Vorauswahl brillierte unser Tiroler Blog, auch bei der großen Preisverleihung am vergangenen Freitag in den Wiener Interspot Film Studios wurden wir gleich zweifach ausgezeichnet.

Sieg in der Kategorie „Regionale Schätze“ und ein zweiter Platz bei „Backen, Braten, Garen“ – mit diesen zwei Stockerlplätzen sind wir gemeinsam mit Mara Wallinger die erfolgreichsten Preisträger in diesem Jahr. Bei so vielen eingereichten und hochwertigen Rezeptbeiträgen schlussendlich gleich zwei Stockerlplätze erreichen zu können, ist ein riesiges Lob und bestätigt aber gleichzeitig die Qualität des Blogs. Dafür müssen wir auch euch danken!

Zudem

2. Platz für die Tarte. © Daniel Traunfellner Photography
2. Platz für die Tarte.
© Daniel Traunfellner Photography
Sieg für die Mahnnudeln. © Daniel Traunfellner Photography
Sieg für die Mahnnudeln.
© Daniel Traunfellner Photography

Zudem

Regionaler Schatz aus Tirol

Eine hochkarätige Fachjury (unteranderem mit Barbara van Melle, Catrin Neumayer, Florian Holzer und Philip Rachinger) entschied: die Mahnnudeln nach einem mindestens 80 Jahre alten Rezept sollen Platz 1 bei der Kategorie „Regionale Schätze“ belegen. Aus der Jury fand besonders Andreas Döllerer Gefallen an dem Originalrezept von Großtante Maria, auch Austria Food Blog Award-Gründerin Alexandra Palla lobt: „Xandi Embacher ist uns als Food Bloggerin schon länger sehr positiv aufgefallen. Beim Lesen ihres Blogs fühlt man sich gleich wie zu Hause, ihre Rezepte sind wahre Schätze. Eine bessere Gewinnerin können wir uns nicht wünschen!“ Als Pokal wurde ein extra für den Award hergestellter Kochtopf übergeben, Kenwood-Geschäftsführer Michael Frank und Juror sowie Feinkosthändler Johannes Lingenhel gratulierten uns.

Des Weiteren

© Joanna Pianka

Unteranderem

Wenig später wurden wir ein zweites Mal auf die Bühne gerufen. Mit der gewebten Rhabarber-Topfen-Tarte konnten wir uns Platz zwei sichern und nahmen die Urkunde mit Stolz und Freude entgegen. Knuspriger Mürbteig, feine Cheesecake-Creme und säuerlicher Rhabarber – diese Mischung funktioniert eben einfach. Doch wie es jetzt weitergeht? Wir machen uns schon wieder Gedanken für den nächsten Award!

Außerdem

Über den Tiroler Blog „Gourmeet me“

Im Mai 2016 hat Xandi Embacher den Food- und Lifestyleblog „Gourmeet me“ ins Leben gerufen. Die Söllerin stellt darauf nicht nur Rezepte sondern auch Artikel über Personen aus der Branche online. Fester Bestandteil des Teams ist ebenso Daniel Traunfellner, er schoss auch die Rezeptfotos für das Siegergericht und die Tarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.