Gourmeet me
Bake,  Cakes & Pastry

Hirsch-Macarons mit Kastanienfüllung

Herbstzeit ist Wildzeit Hirsch

Nein, wir sprechen jetzt nicht über ein Gulasch oder Ragout. Es geht um Macarons – völlig vegetarisch, aber mit einem Hirsch auf dem Deckel verziert. Immerhin sind Hirschgeweihe schon seit längerem IN, Grund genug sie auf Feingebäck abzubilden. Wie auch ihr zu solchen Macarons kommt? Wir haben ein Rezept für euch:

Hirsch-Macarons mit Kastanienfüllung

Gericht Macarons
Küche Frankreich
Keyword Macarons
Zubereitung 2 Stunden
Backzeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 30 Macarons

Zutaten

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g Kristallzucker
  • 2 mal 37g Eiweiß
  • 18 g Wasser
  • 65 g Kastanienreis ungesüßt
  • 50 ml Sahne
  • 30 g Honig
  • 100 g dunkle Kuvertüre

Anleitung

Zuerst kümmern wir uns um die Hüllen:

  1. Als Erstes Wasser und Kristallzucker zusammen aufkochen und eine Portion Eiweiß aufschlagen. Sobald die Zuckerlösung eine Temperatur von 118°C erreicht hat (Thermometer verwenden!), unter ständigem Rühren langsam in das Eiweiß fließen lassen. Dann den Eischnee so lange weiterschlagen lassen, bis dieser ca. 50 °C erreicht hat (2-3 Minuten).
  2. Nun die Mandeln und den Staubzucker mit der Küchenmaschine fein mahlen. Die andere Portion Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Jetzt kann man auch schon alle Komponenten miteinander vermengen: Zuerst die zweite Portion Eiweiß zu der Mandelmasse geben, alles gut verrühren und nach diesem Schritt den ersten Eischnee unterheben.
  3. Ihr wollt die Macarons bunt einfärben? Dann unbedingt Lebensmittelfarbe als dickflüssige Paste verwenden - Flüssige Farben sind hier ein Tabu, da sich sonst die Konsistenz zu stark verändert!
  4. Danach die Masse in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen. Jetzt kann das Feingebäck auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche dressiert werden. Dabei muss darauf geachtet werden, dass alle Kreise gleich rund, sonst habt ihr später verschieden große Schalen. Nun die Macarons rund eine halbe Stunde antrocknen lassen.

Nun zur Ganache (Füllung):

  1. Ungesüßten Kastanienreis auftauen lassen (oder eben Maroni braten, schälen und zerkleinern). Danach Sahne mit Honig aufkochen und über dunkle Kuvertüre gießen. Nun solange umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Anschließend den ungesüßten und aufgetauten Kastanienreis einrühren. Danach wiederum alles abkühlen lassen (in einen kühlen Raum stellen, jedoch nicht in den Kühlschrank!).

  2. Sobald die Macarons eine halbe Stunde rasten haben können, den Backofen auf 140 °C (Umluft) vorheizen. Der Ofen sollte unbedingt heiß sein, bevor ihr die Makronen darin backt. Backzeit ist ungefähr eine viertel Stunde.
  3. Tipp: Die Macarons sollten erst vom Backpapier gelöst werden, wenn sie ein wenig abgekühlt sind. Lösen sie sich nicht von selbst, dann mit einem biegsamen Messer vom Papier trennen.
  4. Sobald die Creme kühl ist, mit einem Handrührgerät aufschlagen. Als nächstes die Ganache in einen Spritzbeutel mit runder Tülle geben und Macarons damit füllen. Ihr könnt euch auch vorher die passenden Hälften in einer Reihe auflegen, dann seit ihr beim Füllen schneller.
  5. Und wer jetzt noch Lust hat, kann entweder ein Hirschgeweih mit Lebensmittelfarbe auf die Macarons aufmalen - oder ihr macht es so wie wir: Schablone aus Papier basteln und mit brauner Lebensmittelfarbe air-brushen. Vorausgesetzt ihr habt ein Air-brush-Gerät.

Tipps & Tricks

Die fertigen Macarons kann man auch super einfrieren. Wenn ihr sie dann braucht, einfach bei Zimmertemperatur wieder auftauen lassen.

Weitere Rezepte findest du auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.