Gourmeet me
© Falstaff Karriere/Werner Krug
Events,  Lifestyle

Falstaff Young Talents Cup 2016

Die Branche braucht Nachwuchs.

Und dieser fehlt an allen Ecken und Enden, der Berufszweig der KöchInnen oder der Servicefachkraft ist nur noch für wenige ein Traumberuf. Doch warum eigentlich? Kaum ein Beruf bietet so viele Möglichkeiten, sich selbst zu verwirklichen, kreativ zu sein oder mit Fleiß Karriere zu machen. Genau diese positiven Aspekte wurden beim Young Talents Cup von Falstaff Karriere großgeschrieben. Dem Nachwuchs aufzeigen, was diese Berufe bieten können. Und das schaffte dieses Event mit Bravour – ein strahlender Abend für die Großen der Branche und deren NachfolgerInnen.

Des Weiteren

© Falstaff Karriere/Wesual Click
© Falstaff Karriere/Wesual Click

Außerdem

Der Wettbewerb

Der Falstaff Young Talents Cup, der 2016 zum zweiten Mal stattfand, möchte dem Personalmangel der Gastronomie und Hotellerie entgegenwirken. „Wir bringen Bewegung in die Branche“ lautet der Leitsatz der Veranstaltung. Es gehe nicht nur um den Wettkampf an sich, erzählt Geschäftsleiter vom Marketing und Verkauf Heimo Jessenko, sondern auch darum, den Beruf wieder attraktiver für junge Menschen zu machen. Insgesamt nahmen fünf Köche und eine Köchin im Bereich Küche teil, beim Service zeigten sechs weibliche und ein männlicher Teilnehmer ihr Können.
dd

„Wir bringen Bewegung in die Branche.“

Aufgrund von

Die Jury

© Falstaff Karriere/Werner Krug
© Falstaff Karriere/Werner Krug

Ein Wettbewerb mit vielen bekannten Gesichtern: Neben Roman Wurzer, Grillweltmeister Adi Bittermann, Konditorenweltmeisterin Eveline Wild und Silvio Nickol begutachteten einige andere namhafte Köche die Teller der Kandidaten und der Kandidatin. Im Service schaute unteranderem Bettina Thaller, Gastgeberin im Weinschloss Thaller, dem Nachwuchs auf die Finger. Als einzigartiger Stargast war Heinz Winkler, welcher 2013 sein 50-jähriges Jubiläum am Herd feierte, geladen. Besonders er gilt als Nachwuchsförderer der Branche, hierfür wurde er auch von Falstaff Karriere geehrt und ausgezeichnet. Mit seiner Rede bewegte er die Gäste des Abends und machte den jungen KöchInnen und Servicekräften Mut: Die Welt steht dem Nachwuchs offen und wartet nur auf Talente wie die des heutigen Tages!
Weilnsten

Die GewinnerInnen

Grandios waren die Leistungen von zwei Teilnehmerinnen im Bereich Service beim Young Talents Cup. Hannah Meyerhöfer (Hotel Das Tegernsee) und Marie Jäger (HLF Krems) überzeugten durch ihr Fachwissen und durch Kreativität bei der Tischdekoration „Tradition trifft Moderne“. So konnten schlussendlich beide die Award-Statue in den Händen halten, welche von Helmut Schafferhofer designed und umgesetzt wurde. Im Bereich Küche verhalfen Hermann Retzer seine ruhige Arbeitsweise und das handwerkliche Geschick zum Sieg. Dabei lautete sein Motto, dass die stärksten Menschen nicht die sind, die immer gewinnen. Es sind die, die nicht aufgeben, wenn sie einmal verloren haben. Das gilt meiner Meinung nach für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Auch wenn es dieses Mal nicht geklappt hat, probiert es einfach weiter, eure Arbeit wird sicher belohnt werden.

© Falstaff Karriere/Werner Krug
© Falstaff Karriere/Werner Krug
© Falstaff Karriere/Werner Krug
© Falstaff Karriere/Werner Krug

dh

Zum Schluss noch vielen Dank an das Falstaff Karriere Team, besonders an Alexandra Gorsche und Heimo Jessenko. Danke für eure tolle Arbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.