Advertorial,  Cook,  Desserts & Sweets

Apfelnocken aus heimischem Obst

Einfach ein gutes Rezept, diese Apfelnocken!

In Österreich wurden in dem Jahr 2016/17 rund 14 Kilogramm Äpfel pro Person verspeist. Seit dem Zeitraum 2006/07 ist der Pro-Kopf-Konsum daher stark im sinken. Dass es sich dennoch auszahlt Äpfel zu essen, zeigt dieses Rezept: die Apfelnocken. Am besten aus heimischem Obst zubereitet, allenfalls sollte ein säuerliche Sorte verwendet werden. Das könnten somit beispielsweise sein: Boskop, Glockenapfel oder Granny Smith. Oder man nimmt für die Nocken einen Apfel, der im eigenen Garten gewachsen ist beziehungsweise beim Landwirt des Vertrauens gekauft werden kann.

Apfelnocken

Gericht Dessert, Hauptspeise
Küche Tirol
Keyword Apfelnocken
Zubereitung 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 2 große Äpfel säuerliche Sorte verwenden
  • 12 etwas Dinkelmehl
  • 6 EL Zucker
  • 6 EL Milch
  • 2 Eier
  • etwas Backpulver
  • etwas Zimt
  • wenig Salz
  • etwas Zitronenschale
  • ein Prise Nelkenpulver
  • Butterschmalz zum Anbraten

Anleitung

  1. Alle Zutaten für den Teig (außer die Äpfel) vermischen. Dann die Äpfel grob reiben und unter den Teig heben.
  2. Butterschmalz in der Riess-Pfanne (Ø 28cm) [Produktplatzierung] erhitzen und gleichmäßige Nocken aus dem Teig in das Fett setzen.
  3. Den Teig auf beiden Seiten goldbraun anbraten.
  4. Mit Zimt-Zucker bestreut servieren.

Tipps & Tricks

Dazu können in Butterschmalz angebratene und leicht gezuckerte Apfelspalten gereicht werden.

Weitere Rezepte findest du auf der Homepage.
Infos zu Riess gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.