Bake,  Cakes & Pastry

Himbeer-Schokolade-Kuchen

Dunkler Blechkuchen mit Himbeeren

Teil zwei der Blechkuchenserie. Nach dem hellen Teig mit Ribiseln und Holundercreme folgt ein Himbeer-Schokolade-Kuchen mit Mandeln. Und auch hier gilt: ein paar Tage Rasten machen dem Kuchen überhaupt nichts. Er muss nur gut verschlossen und kühl gelagert werden.

Und übrigens: ebenso die Himbeere kann durch jegliches Obst ausgetauscht werden. Marillen, Brombeeren, Ribiseln, … euch sind keine Grenzen gesetzt!

dd

Nun aber zum Rezept:

Himbeer-Schokolade-Kuchen

Zubereitungszeit1 Std.
Backzeit30 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Blechkuchen
Land & Region: Österreich
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 4 Eier
  • 150 g Staubzucker
  • 150 g Butter weich
  • 150 g Mehl glatt
  • 150 g Schokolade dunkel
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Rum
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g Himbeeren
  • 100 g Mandelsplitter

Anleitungen

  • Eier trennen und das Blech mit einem Backpapier belegen. Himbeeren waschen.
  • Weiche Butter mit Rum, Staub- und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Dotter dazugeben und weiterschlagen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen, dann nicht zu heiß zur Masse geben.
  • Eiweiß mit ein wenig Salz aufschlagen, abwechselnd mit Mehl und Backpulver unter die Ei-Butter-Mischung heben.
  • Auf das Blech streichen, Himbeeren darauf verteilen und mit Mandelsplittern bestreuen.
  • Bei 180 °C etwa eine halbe Stunde lang backen.

Notizen

Mit Obers und Staubzucker servieren. Kühl gelagert ist der Kuchen lange haltbar.

Weitere Rezepte findest du auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.