Gourmeet me
Bake,  Cakes & Pastry

Himbeer-Schokolade-Kuchen

Dunkler Blechkuchen mit Himbeeren

Teil zwei der Blechkuchenserie. Nach dem hellen Teig mit Ribiseln und Holundercreme folgt ein Himbeer-Schokolade-Kuchen mit Mandeln. Und auch hier gilt: ein paar Tage Rasten machen dem Kuchen überhaupt nichts. Er muss nur gut verschlossen und kühl gelagert werden.

Und übrigens: ebenso die Himbeere kann durch jegliches Obst ausgetauscht werden. Marillen, Brombeeren, Ribiseln, … euch sind keine Grenzen gesetzt!

dd

Nun aber zum Rezept:

Himbeer-Schokolade-Kuchen

Gericht Blechkuchen
Küche Österreich
Zubereitung 1 Stunde
Backzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten

  • 4 Eier
  • 150 g Staubzucker
  • 150 g Butter weich
  • 150 g Mehl glatt
  • 150 g Schokolade dunkel
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Rum
  • 1 TL Backpulver
  • 500 g Himbeeren
  • 100 g Mandelsplitter

Anleitung

  1. Eier trennen und das Blech mit einem Backpapier belegen. Himbeeren waschen.
  2. Weiche Butter mit Rum, Staub- und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Dotter dazugeben und weiterschlagen.
  3. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen, dann nicht zu heiß zur Masse geben.

  4. Eiweiß mit ein wenig Salz aufschlagen, abwechselnd mit Mehl und Backpulver unter die Ei-Butter-Mischung heben.
  5. Auf das Blech streichen, Himbeeren darauf verteilen und mit Mandelsplittern bestreuen.
  6. Bei 180 °C etwa eine halbe Stunde lang backen.

Tipps & Tricks

Mit Obers und Staubzucker servieren. Kühl gelagert ist der Kuchen lange haltbar.

Weitere Rezepte findest du auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.