Events,  Lifestyle

Wagyu-Grillseminar am Hof

Wenn ein Grillweltmeister und ein BIO-Wagyu-Landwirt aufeinander treffen, dann können sich Kulinarik-Fans über ein Grill-Seminar der Extraklasse freuen. Vor kurzem so geschehen, Franz Größing (Weber Grillakademie Franz Größing) lud gemeinsam mit Werner Hofer (Hofer BIO-Wagyu) zum Grillkurs am Hof Ried am Bichlach in Oberndorf in Tirol. Wagyu-Rind Hikari kam auf den Grill.

sddd

Erster BIO-Wagyu Betrieb Tirols

„Ich bin froh, dass das auch bei uns jemand in die Hand genommen hat“, lobte Grillweltmeister Franz Größing ganz zu Beginn des Seminars. BIO-Landwirt Werner Hofer hat vor rund zehn Jahren sein erstes Wagyu-Rind gekauft, mittlerweile ist seine Herde auf eine stolze Zahl an Tieren angewachsen. „Bei uns hat das keiner gekannt“, erinnert sich der Oberndorfer an früher, „Ich habe an Gastronomen und Privatpersonen verkauft, da waren schon ein paar neugierige dabei.“ Doch was macht diese Rinderrasse nun so besonders? Durch die besonders feine Fettmarmorierung, diese ist ausschlaggebend für das geschmackliche Resultat am Gaumen, hat das Rind einen ganz eigenen Geschmack. Dabei beschreibt die Marmorierung im Grunde mit wie vielen und wie dicken Fettadern das Muskelfleisch durchzogen ist.

„Mir geht es beim Grillen auch um die Wertschätzung der Produkte.“
Franz Größing, Grillweltmeister

sss

Nicht wie jedes Fleisch

„Beim Zubereiten der Speisen ist auf den geringeren Schmelzpunkt des hochwertigen Fettes zu achten“, beschreibt der Landwirt. Durch seinen hohen Fettanteil sollte beim Wagyu-Fleisch am Grill zudem auf weiteres geachtet werden. „Beim Grillen soll kein Fettbrand entstehen“, weiß der Grillweltmeister, „daher kann man das Fett außen vom Fleisch wegschneiden.“ Doch nicht nur Burger-Patties vom Wagyu kamen auf den Grill, auch beim Wagyu-Tomahawk-Steak lief dem einen oder anderen das Wasser im Mund zusammen. Hier gibt es das Grillmenü aus dem fünfstündigen Kurs:

  • BBQ-Burger mit selbstgemachten Buns
  • Bürgermeisterstück im Salzbeet mit Salbeikartoffeln im Speckmantel
  • Rindergulasch im Dutchoven gegart, Sauce Bernaise und Karotten in der Asche gegart
  • Flanksteak vom Wagyu
  • Tomahawk-Steak vom Wagyu mit Rucola-Tomaten-Salat
  • Schokokuchen mit flüssigem Kern
previous arrow
next arrow
Slider
dd

Nähere Informationen dazu findest du unter:

www.hofer-biowagyu.at
www.weber.com

ANMERKUNG: *Zu dem Grilseminar wurden wir für zwei Personen eingeladen.*

Mehr Artikel findest du auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.