Allgemein

Die dritte Runde der Kochgiganten

Mindestens eine Woche länger kann es sich Xandi zusammen mit Hari, Renate, Ferdi (Team rot) sowie Vicky, Bernie, Nico und Steffi (Team blau) auf der Kochgiganten-Couch im Studio gemütlich machen, sie kämpfen alle weiterhin um den Titel „Kochgigant 2018“. Dass sie kochen können, haben die (Hobby-)Köche schon in den ersten zwei Folgen bewiesen, in der dritten Folge unter dem Thema „Erde“ ging es abermals heiß her. Mit Sand, Ton oder Salz sollten die Teilnehmer ein Gericht innerhalb von sechzig Minuten zubereiten – wie gewohnt auf Mini-Tellern und stets mit der Kamera vor der Nase.

© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann
previous arrow
next arrow
Slider
© PULS 4 / Jörg Klickermann
ff

Zwei Tirolerinnen schaffen es in die nächste Runde

Die Söller Foodboggerin konnte zwar mit ihrer Taube in Tonkruste, Brodakrapfen, Speck und Rotweinreduktion Jurorin Martina Hohenlohe (Gault&Millau) und Juror Wolfgang Rosam (Falstaff) nicht überzeugen, wurde aber dann von Team-Chef Didi Maier vor dem Kampfkochen bewahrt. Neben Xandi ist auch eine weitere Tirolerin, die Innsbruckerin Stefanie Preininger, in der Kochshow des Privatsenders Puls 4 vertreten. Steffi stellte sich in der dritten Runde unter dem Thema „Von der Wurzel bis zum Blatt“ der Kritik der Jury und überzeugte auf voller Linie mit ihrem asiatisch angehauchten Gericht Wildschweinkarree, Karotten-Ingwer-Püree, Karottengrün-Pesto und Erdnusssauce.

„Ein Gemälde. Wahnsinnig schön.“
Wolfgang Rosam über Steffis Teller

© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann

yx

Tolga we will miss you!

Leider hat es unser „Junior“ nicht in die nächste Runde geschafft – trotzdem sind wir alle richtig stolz auf dich! Auch wenn es den einen oder anderen negativen Kommentar in den sozialen Medien gab, bleib bitte so wie du bist und hab weiterhin Freude am kochen. Oder wie es Vicky schon nach Sendung 2 beschrieben hat:

 

LIEBER TOLGA!

Du hast meinen größten Respekt. Alleine schon dafür, dass du für dein Alter den Mut hast, gegen uns KÖCHE anzutreten und uns auch noch a Kampfansage machst #leidergeil. Es war nicht deine Schuld, dass an Alex sein Wille zu siegen seine Sinne getrübt hat und er dir die Arbeit abgenommen hat. Kopf hoch großer Mann, mach dein Ding. Sei stolz egal was andere sagen. Neid muss man sich eben auch erstmal verdienen.

Und um es mit den Worten einer Freundin zu sagen. Die Leute sollten sich lieber Gedanken über Palmöl und den Klimawandel machen.

Ich glaube ich spreche im Namen aller #kochgiganten wenn ich sage.
Wir sind ERWACHSEN wir stehen über dieser Entscheidung und wir können damit LEBEN, auch wenn es anders hätte kommen müssen.

© PULS 4 / Jörg Klickermann
© PULS 4 / Jörg Klickermann

Die Kochgiganten laufen jeden Dienstag um 20:15 auf Puls 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.