Advertorial,  Cook,  Veggie

ONE POT: Mangold-Risotto

Rezept Nummer zwei

Das zweite One-Pot-Rezept ist nun online: ein Mangold-Risotto. Kein extra Anschwitzen, Dünsten oder Garen – alles geht in einem Topf. Für das Risotto müsst ihr nur etwas Geduld mitbringen. Langsam muss es fertig garen, durch das ständige Angießen mit Flüssigkeit wird das Gericht perfekt. Und der Mangold? Der passt nicht nur hervorragend zur Jahreszeit, auch enthält die Pflanze außerordentlich viel Vitamin K sowie weitere essentielle Inhaltsstoffe für unseren Körper.

d

Garzeiten beachten

Besonders bei One-Pots ist die Garzeit der verschiedenen Zutaten zu beachten. Auch hier ist das der Fall: das Risotto braucht insgesamt etwa 25 Minuten – die Mangold-Blätter sollten jedoch am besten nur untergehoben werden. Ebenso die Stängel sollten erst nach dreiviertel der Kochzeit in den Topf gegeben werden, auch der Farbe zuliebe. Beachtet man diesen Hinweis, kann fast gar nichts mehr schiefgehen!

Mangold-Risotto

Gericht Hauptspeise
Keyword Risotto
Zubereitung 25 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Risottoreis
  • 200 ml Weißwein
  • ½ Charlotte
  • Salz und Pfeffer
  • 750 ml Bouillon
  • 3 Stangen Mangold rot und grün
  • 100 g Butter
  • 75 g Hartkäse
  • wenig Zitronenschale
  • 1 Zweig Thymian

Anleitung

  1. 25g Butter in einen Riess-Topf (Ø 20cm) [Produktplatzierung] geben und erhitzen. Inzwischen die Charlotte klein würfelig schneiden und zum Butter geben – glasig werden lassen.
  2. Die Mangoldstangen waschen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Das Grün ebenso waschen und schneiden.
  3. Dann den Reis in den Topf geben und etwas mitdünsten. Zitronenschale und Thymian dazugeben, mit dem Weißwein ablöschen.

  4. Wein kurz reduzieren lassen. Dann mit einem Drittel der Suppe aufgießen und das Risotto bei milder Hitze weichgaren lassen. Mit der Suppe immer wieder aufgießen (Kochzeit: etwa 25 Minuten). Nach dreiviertel der Kochzeit die Mangoldstangen dazugeben.

  5. Das Grün zum Risotto geben, kurz unterrühren. Zum Schluss mit Butter und Parmesan abschmecken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipps & Tricks

Ein Glas Weißwein (wir haben Chardonnay eingeschenkt) schmeckt perfekt dazu.

Mehr Rezepte findest du auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.