Drucken

Kärntner Kasnudel

Gericht Hauptspeise
Land & Region Österreich
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 6 Portionen

Zutaten

Nudelteig:

  • 300 g Mehl
  • 210 g Eigelb
  • etwas Salz
  • Schuss Olivenöl

Fülle:

  • 1 kg Kartoffeln mehlig
  • 500 g Bröseltopfen
  • 1 Ei
  • Basilikum, Minze und Petersilie gehackt
  • Salz
  • 6 Knoblauchzehen gepresst
  • 2 EL Braune Butter
  • Zwiebel in der Pfanne goldbraun gebraten
  • Eiklar zum Bestreichen vom Nudelteig übrig geblieben

Grammeln

  • 50 g braune Butter
  • Schnittlauch als Garnitur
  • [250 g Verhackertes ausgelassen = warm machen]

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Nudelteig zu einem homogenen Teig kneten. 30 Minuten rasten lassen.
  • Kartoffeln bei 200°C 45 Minuten im Ofen weich garen, schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Bröseltopfen zu den lauwarmen Erdäpfeln geben, die restlichen Zutaten untermischen und etwas stehen lassen.
  • Den Nudelteig mit einer Nudelmaschine (bis auf Stufe 5) ausrollen. Dann mit einem rundem Ausstecher (Ø 12cm) oder einem Glas Kreise aus dem Teig ausstechen.
  • Die Masse in Kugeln formen und auf die Teigkreise geben. Ränder mit dem Eiklar bestreichen und mit beiden Händen zusammenfalten. Den Teigrand mit Zeigefinger und Daumen verdrehen – in Kärnten nennt man das „Grandln“.
  • Wasser in einem Topf erhitzen. Sobald dieses heiß ist, Nudeln darin 10 Minuten kochen.
  • Braune Butter mit ausgelassenem Verhackerten vermengen. Über die Kasnudeln geben und mit geschnittenem Schnittlauch garnieren.

Notizen

Ohne die Grammeln ist die Kärtner Kasnudel vegetarisch.